Studienwahl Logo

Newsletter 12. August 2010

Studienwahl Kopfleiste

Editorial

Bild: Cover Studien- und Berufwahl 2010/20111970 erblickte "Studien- und Berufswahl" das Licht der Welt. Seit nunmehr 40 Jahren ist das Handbuch ein zuverlässiger Begleiter für die Studien- und Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler.

Nun ist die aktualisierte Ausgabe 2010/2011 erschienen. Pünktlich zu Beginn des neuen Schuljahres erfolgt die Auslieferung an die entsprechenden Schulen in ganz Deutschland. Schülerinnen und Schüler der vorletzten Jahrgangsstufe an Schulen, die zur allgemeinen Hochschulreife führen, sowie der Abschlussklassen der Schulen, welche die Fachhochschulreife vermitteln, erhalten das Buch kostenfrei durch ihre Schule. Wer nicht zum Kreis der Berechtigten für ein kostenloses Exemplar gehört, kann das Buch (ISBN 978-3-8214-7316-1) ab Ende August für 8,80 Euro im Buchhandel erwerben oder im Internet bestellen.

Viel Spaß beim Lesen dieses Newsletters wünschen die Herausgeber und die Redaktion von "Studien- und Berufswahl".

Inhalt

Junior-Uni, Schnupperstudium & Co.

Kurzentschlossen zum Studium

Bild: Vortrag von Prof. Heiko Hessenkemper vor Studieninteressenten zum Tag der offenen Tür © TU Bergakademie FreibergDie Lehrveranstaltungen zum Wintersemester an der Technischen Universität Bergakademie Freiberg beginnen am 11. Oktober. Es ist also noch Zeit, sich zu informieren, zu bewerben und sich einzuschreiben.

Alle, die das Abitur bereits in der Tasche haben, können auf dem Studienformationstag der TU Bergakademie am 4. September einen Einblick in das Studienangebot erhalten und sich ausführlich informieren. Das Programm gibt es hier.

Studieninformationstag der Evangelischen Hochschule Nürnberg

Bild: Im Seminarraum © Evangelische Hochschule Nürnberg Abi und dann? Ausbildung und Studium integrieren? Schon im Berufsleben und studieren? Alles möglich. Die Evangelische Hochschule Nürnberg möchte Licht in den Studiengang-Dschungel bringen und Schülerinnen, Schülern und Studieninteressierten die Entscheidung für den richtigen Studiengang erleichtern. Dazu lädt sie alle Interessierten am 22. September zu einem Infotag ein. Es informieren Studienberater/innen, Dozenten, Referenten der Agentur für Arbeit Nürnberg, Studienabsolventen und Studierende über das Studienangebot der Hochschule. Hier ist das ausführliche Programm zu finden.

ISM Management School Camp

Bild: ISM Management School Camp 2009 in München © International School of Management (ISM) gGmbHEin Unternehmen gründen und erfolgreich gegen die Konkurrenz behaupten – dieser Herausforderung stellen sich je fünf Schülerteams beim dreitägigen "ISM Management School Camp" der International School of Management (ISM), die jeweils in den Herbstferien an den ISM Campi in Dortmund, Frankfurt/Main und München angeboten werden. Außerdem erhalten die Teilnehmer/innen ein Rhetorik-Seminar und eine Persönlichkeitsanalyse, bei der sie ihre individuellen Stärken und Schwächen herausfinden können. Während des Camps lernen die Teams den Campus näher kennen und können Kontakte zu aktuellen ISM-Studierenden knüpfen. Es sind jeweils Anmeldefristen zu beachten! Die genauen Termine und weitere Infos findet man im Internet.

TIPP: Noch mehr aktuelle Veranstaltungshinweise für Schüler/innen und Studieninteressierte gibt's bei Studienwahl.de.

nach oben Pfeil

Neue Studiengänge

Angewandte Mathematik

Bild: Neuer Studiengang "Angewandte Mathematik" mit Theorie und Praxis: so dass man beispielsweise einen Satelliten in die richtige Lage bringen kann. © Hochschule RheinMain Zum Wintersemester startet am Campus Wiesbaden der Hochschule RheinMain der neue Bachelorstudiengang Angewandte Mathematik. In sechs Semestern erlernen die Studierenden sowohl mathematische Theorien als auch die Fähigkeit, diese in einem naturwissenschaftlich-technischen Bezug praktisch anzuwenden. Daher stehen neben mathematischen Kernfächern wie Analysis, Algebra, Geometrie, Wahrscheinlichkeitstheorie und Numerik auch Problemlösungsstrategien und die computergestützte Umsetzung mathematischer Methoden auf dem Lehrplan. Die Absolventen und Absolventinnen können beispielsweise in der Luft- und Raumfahrttechnik, im Automobilbau oder in der Nanotechnologie tätig sein oder ein weiterführendes Masterstudium anschließen.

Technische Redaktion und E-Learning-Systeme

Technische Redaktion und E-Learning-Systeme heißt ein neuer Bachelorstudiengang, der ab dem kommenden Wintersemester an der Hochschule Merseburg angeboten wird. Neben fachspezifischem Wissen über technisch-wissenschaftliche Sachverhalte sollen die Studierenden auch Kompetenzen in sprachlicher, visuell-gestalterischer und zielgruppengerechter Aufbereitung und Kommunikation von Information und Wissen erwerben, indem sie moderne Medien einbeziehen. Mögliche Einsatzfelder nach erfolgreichem Abschluss können die technische Dokumentation von Produkten, die Entwicklung von E-Learning-Plattformen bzw. von Schulungs-, Messe- und Vertriebsunterlagen oder der technische Journalismus sein.

Management im Gesundheits- und Wellnesstourismus

Bild: Massage-Öl/aboutpixel.de © Uwe Dreßler Die APOLLON Hochschule für Gesundheitswirtschaft in Bremen bietet zum 1. Oktober ein neues Fernstudienangebot an: Management im Gesundheitstourismus. Vermittelt werden Kenntnisse, um Konzepte für den Gesundheitstourismus entwickeln, beurteilen, realisieren oder betreuen zu können. Dazu enthält das Studium verschiedene Studienmodule, z.B. Reiserecht, Volkswirtschaftslehre, Tourismusmanagement und Medizin für Gesundheitsmanager/innen. Darauf aufbauend können die Studierenden zwischen verschiedenen Schwerpunktfächern wie Management oder Prävention und Rehabilitation wählen. Das Bachelorstudium kann in Vollzeit (36 Monate) oder in Teilzeit (48 Monate) absolviert werden.

Anzeige:

Bild: Banner © Provadis School of International Management and Technology AG

Perfekt auf mich zugeschnitten: Dualstudium mit Karrierecoaching

Sind Sie für 2010 noch auf der Suche nach einem passenden Studienplatz in BWL oder Wirtschaftsinformatik? Bei der Provadis Hochschule in Frankfurt gibt es noch mehrere Plätze für ein duales Studium bei attraktiven Partnerunternehmen. Und das Tolle: Ins Studium integriert sind Module mit persönlicher Beratung zur Karriereentwicklung – Für einen erfolgreichen Berufseinstieg in Wirtschaft und IT.

www.studium-karrierecoaching.de

TIPP: Infos über neue Studienangebote gibt's auch bei Studienwahl.de.

nach oben Pfeil

Studium, Ausbildung & Beruf

PlanB für alle, die noch keinen Plan haben

Bild: Aufkleber "Mein PlanB" © Deutscher Caritasverband e. V. Noch kein Plan, wie es nach der Schule weitergeht? Oder dein eigentlicher Plan klappt nicht? Bei Mein PlanB können sich Jugendliche nach kostenloser Anmeldung und anonym per E-Mail zu allen Themen zwischen Schule und Beruf beraten lassen. Berater/innen mit unterschiedlichen beruflichen Erfahrungen geben Auskunft zu verschiedenen Themen, etwa zu Problemen in der Schule, zur Bewerbung, zur Ausbildungsplatzsuche, zum Zivildienst und Freiwillen Sozialen Jahr oder zu einem AuPair-Aufenthalt. Auf der "Pinnwand" können sich die User untereinander austauschen, die Rubrik "Häufige Fragen" bietet erste Informationen zum Thema "Schule und Beruf". Die Website ist ein Angebot des Deutschen Caritasverbandes.

AZUBOT zeigt Berufe

Ein weiteres Internetportal zur Berufsfindung ist AZUBOT. Die Website stellt alle Ausbildungsberufe vor, die es in Deutschland gibt, und will angehenden Auszubildenden mit kurzen Videos helfen, die passende Ausbildungsstelle zu finden. Dabei wird in den Filmen nicht die Ausbildung im Detail gezeigt, sondern die Atmosphäre in dem Beruf dargestellt. Bisher gibt es die Videos erst bei einigen Berufen, nach und nach sollen mehr dazukommen. Darüber hinaus bietet das Portal weitere Informationen zum Thema Ausbildung, eine Praktikums- und Lehrstellenbörse, einen Eventbereich, ein Forum und – nach Registrierung – einen Chatroom. Das Angebot wird von der Hamburger Behörde für Kultur, Sport und Medien unterstützt.

"Schule und was dann?" – Broschüre der IHK Rhein-Neckar

Bild: Broschüre "Schule und was dann" © IHK Rhein-Neckar Für alle, die sich lieber in gedruckter Form über Ausbildungsmöglichkeiten informieren möchten, bietet die IHK Rhein-Neckar die Broschüre Schule und was dann? an. Hier findet man allerlei Wissenswertes über Ausbildungsberufe in Industrie, Handel und Dienstleistungen, die Zukunftsaussichten einer betrieblichen Ausbildung oder Punkte, die bei der Berufswahl entscheidend sind. Außerdem gibt es Informationen zu Bewerbung und Vorstellungsgespräch, zum Ausbildungsvertrag, zu überbetrieblichen Ausbildungen sowie zur Online-Lehrstellenbörse der IHK. Die Broschüre ist an allen Standorten der IHK Rhein-Neckar kostenlos erhältlich oder kann als PDF-Dokument heruntergeladen werden.

nach oben Pfeil

Projekte, Infos & Tipps

Nachwuchsjournalisten gesucht – Werde Schulreporter!

Wer von einer Karriere in der Medienbranche träumt, hat nun die Möglichkeit, diesem Ziel etwas näher zu kommen: Beim Wettbewerb "Werde Schulreporter!", initiiert von der Westfälischen Rundschau und der Einstieg GmbH, gibt es ein zweiwöchiges Praktikum in einer Redaktion der Rundschau sowie jede Menge Literatur zum Thema Journalismus zu gewinnen. Die Teilnehmer/innen sollen einen Artikel über ein Thema schreiben, das mit ihrer Schule zu tun hat. Wer bereits sein Abitur in der Tasche hat, kann auch etwas über sein Studium, seinen Wehr- oder Ersatzdienst, sein Auslandsjahr oder seinen Freiwilligendienst zum Besten geben. Einsendeschluss ist der 24. September. Weitere Informationen gibt es hier.

"azubi- & studientage" sowie "abi pure" in Deutschland

Bild: Im Gespräch auf der Messe © mmm message messe & marketing gmbhAuch in diesem Jahr finden von September bis November in mehreren Städten Deutschlands wieder die "azubi- & studientage" sowie "abi pure" unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Annette Schavan, statt. Auf den jeweils zweitägigen Bildungsmessen können sich Schüler/innen der Jahrgangsstufen 8 bis 13 über Ausbildungen, Studiengänge und alternative Möglichkeiten des Berufseinstiegs informieren. Aussteller sind u.a. Unternehmen, Hochschulen, Berufsschulen, verschiedene Bildungsanbieter und Institutionen, Behörden, Verbände und Anbieter von Sprachreisen. Die genauen Termine findet man hier.

Hier steckt Informatik drin! – Posterwettbewerb zur "Informatik im Alltag"

Wer hat wann den Computer erfunden? Richtig – es war Konrad Zuse, der diese Jahr 100 geworden wäre. Zu diesem Jubiläum veranstaltet die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) einen Plakatwettbewerb für Schüler/innen aller Schularten und Klassenstufen. Die Teilnehmer/innen sollen nach der "Informatik im Alltag" suchen und diese auf einem Poster im Format DIN A1 anschaulich darstellen. Es soll erkennbar sein, wie die Informatik das eigene Leben beeinflusst. Der Wettbewerb findet zweistufig statt – zunächst auf Landes- und anschließend auf Bundesebene. Einsendeschluss ist der 10. Januar 2011. Weitere Informationen und die exakten Teilnahmebedingungen sind hier zu finden.

nach oben Pfeil

Impressum und Kontakt

Logo HRSG

ISSN 1860-1847

Herausgeber:
Die Länder der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Land Hessen, dieses vertreten durch:
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst,
Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden, gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg

Redaktion:
BW Bildung und Wissen Verlag und Software GmbH , Südwestpark 82, 90449 Nürnberg

Sitz der Gesellschaft:
Nürnberg, Registergericht: Nürnberg HRB 4097, Geschäftsführerin: Ulrike Sippel

Ansprechpartner in der Redaktion:
Martin Bauer, Tel. (0911) 9676-215,
Email Symbol stub-news@bwverlag.de

Ansprechpartner der Herausgeber:
Andreas Küpper, Tel. (0611) 32-3403,
Email Symbol studienwahl@hmwk.hessen.de

Wenn Sie in diesem Newsletter werben wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
Logo WUK
Frau Kerstin Sill/ Karlstraße 103 / 74076 Heilbronn
Fon 07131-88851-14 / Fax 07131-88851-11
Email Symbol k.sill@wanner-kindt.de

nach oben Pfeil

Service

Wollen Sie den Newsletter abonnieren oder abbestellen?
Dann melden Sie sich über Studienwahl.de an bzw. ab.

Möchten Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern?
Dann schreiben Sie uns
Email Symbol stub-news@bwverlag.de

Disclaimer: Für Inhalte verlinkter Seiten dieses Newsletters wird keine Gewähr übernommen. Der Bezug des Newsletters ist unentgeltlich.
Hinweise zum Datenschutz: www.studienwahl.de
(Rubrik Aktuelles — Newsletter — Siehe auch…).

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 26. August 2010.

nach oben Pfeil